Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ein seltenes Lehrspiel

310377 SPIELE Dieses Spiel ist eine bezaubernde Rarität: Die 15. Ausgabe des berühmten Lehrspiels „Le Quadrille des Enfants“ bestehend aus Lehrbuch z u s a m m e n mit der seltenen Schachtel und dem notwendigen Spielmaterial aus gefärbtem Bein. Meist ist genau das verschollen. Geduld, akribische Recherche und ein glücklicher Umstand brachte schließlich zusammen, was zusammen gehört.

Claude-Louis Berthaud (Abbé Berthaud, vor 1783 gestorben): Le Quadrille des Enfants, ou Système Nouveau de Lecture. Arthus Bertrand: Paris, o.J. (um 1845). 15. Ausgabe, um Märchen und Geschichtchen von Mmes De Genlis, Dufresnoy, De Beaufort d’Hautpoul, de Montolieu et Hannah More ergänzt. 1 weißes Bl., Vortitel, Frontispiz, Titel, 180 S., 1 weißes Bl. und 5 Tafeln, davon 4 handkolorierte Radierungen, die insgesamt 84 Figuren zeigen (sonst Stahlstiche von Wilmann). Halblederband mit Titel und Verzierungen in Gold auf dem Rücken, Leinendeckel mit blindgeprägten Rahmen. ZUSAMMEN mit der seltenen Schachtel, darin 79 (von 84) länglichen Beinplättchen mit aufgeklebten Bildchen auf einer Seite, die den Figuren auf den 4 Tafeln ähneln, und auf der anderen mit dem passenden Laut in Klein- und Großbuchstaben. Die Beinplättchen der ersten Lektion sind grün gefärbt, der zweiten rot, der dritten ungefärbt (weiß) und der vierten gelb.

Die erste Ausgabe dieser neuen Methode, um lesen zu lernen, war 1744. Dass unsere die 15. ist, zeugt vom Erfolg: sogar der König von Rom, der Sohn Napoleons, besaß eine (Ausgabe von 1783, Ausstellung in der BnF, Babar, Harry Potter et Compagnie, Livres d’enfants d’hier et d’aujourd’hui, 2008-2009, Exemplar aus dem Musée National du château de Fontainebleau). Buch: 244x161 mm, Schachtel: 95x150x35 mm, Beinplättchen: 59x18 mm.  Um 1845.
Lit.: Vgl. Gumuchian 95 (S. 7).
Einband leicht berieben, innen stockfleckig. Die kurzen Seitenteile des Deckels der Schachtel fehlen, sonst gute Erhaltung.

€ 1.100





Vielen Dank für Ihr Interesse an einem unserer Artikel!

Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten und Ihnen zeitnah nähere Informationen zu diesem Artikel auf die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse zukommen lassen.

Ihr Cartobook and fine memories...